Bürgerinfos

Hier finden Sie wichtige Informationen zu Brandschutz

und Verhalten im Notfall

 

 

 

Jeden Monat verunglücken rund 40 Menschen tödlich durch Brände, die meisten davon in den eigenen vier Wänden.

Die Mehrheit stirbt an einer Rauchvergiftung. Zwei Drittel aller Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht.

Daher empfehlen wir dringend die Verwendung von Rauchmeldern.


Lesen Sie hierzu mehr...

     
 

Bei einem Kreislaufkollaps oder Herzinfarkt zählt jede Sekunde. Daher befindet sich in unserem Dorf am Kirchplatz ein öffentlich zugänglicher Defibrillator.

In der folgenden Anleitung erkennen Sie, dass falsche Scheu vor diesem einfachen aber lebensrettenden Gerät fehl am Platz ist.


Wie verwendet man einen automatischen Defibrillator?

     
 

Wenn der schlimmste Fall doch eintritt: Ruhe bewahren und das Gebäude sicher verlassen.

Wie es geht, erfahren Sie hier...

     
 

Damit bei Notfällen nicht wertvolle Zeit verloren geht, indem die Leitstelle bei wichtige Informationen nachfragen muss,

Erfahren Sie hier, wie man Notrufe richtig absetzt...

     
 

Brandursachen stecken überall!
Dabei gibt es weit mehr Brandursachen als die bekannten Fahrlässigkeiten wie die Zigarette im Bett oder die inihrem Gefahrenbewusstsein noch sorglosen Kinder.

Wir klären Sie über diese häufigen Gefahren hier auf...

     
 

Rauchmelder können keine Brände verhüten. Sie können sie nur frühzeitig erkennen und melden. Am besten ist es,Brände nicht erst entstehen zu lassen.

Lesen Sie hier, worauf Sie achten sollten...

     
 

Was tun, wenn man eine hilfsbedürtige Person auffindet?

In der folgenden anschaulichen Anleitung des DGUV können Sie es nachlesen.

Richtig Leben retten....

     
 

Ein Glas geht noch...

Mit so einem verhängnisvollen Spruch endete schon so mancher Abend abrupt auf eine äußert ungenehme weise.

Der nachfolgende Beitrag sollte zu mehr Verantwortung beim Alkoholgenuss aufrufen und einem zum Nachdenken geben.

Warum?

     
 

Sicherheitsgurte sind Lebenswichtig im Straßenverkehr. Auch wenn mal manchmal hört "Die sind doch unbequem!" kann man jedem nur empfehlen, diese anzulegen.

Nachfolgend wird aufgezeigt, wozu diese kleinen Lebensretter im Auto nützen.


Schutzengel im Auto...

 

Diese Informationen wurden mit freundlicher Unterstützung von rauchmelder-lebensretter.de, Aktion Discofieber und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung erstellt.