Gerätehaus

Nachfolgend wollen wir Ihnen unser neues Gerätehaus vorstellen, dass wir in eineinhalb Jahren Bauzeit mit nicht unerheblicher Eigenleistung errichtet haben.

Das neue Gerätehaus beherbergt nicht nur eine geräumige Fahrzeughalle, sondern unter anderem auch Werkstätten, einen Schulungsraum, ein Büro und einen Sozialraum.

Erkunden Sie es selbst!

 


Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr St. Englmar umfasst eine Grundfläche von 350 m² mit 25 m Länge und einer Breite von 14 m. Die Höhe des Gebäudes beträgt rund 7 m auf zwei Stockwerke verteilt. Der Rauminhalt beträgt 2250 m³.

Somit haben wir genug Platz für unsere Fahrzeuge und Einrichtungen.


Unsere Fahrzeughalle bietet geräumigen Platz für unsere drei Feuerwehrfahrzeuge.

Sie verfügt über eine Abgasabsauganlage, automatische Tore und automatischer Beleuchtung.

Für den Boden wurden hochbelastbare Rüttelfliesen verwendet. Mittig befindet sich eine Abflussrinne, die gemeinsam mit den Bodenfliesen eine effiziente Reinigung ermöglicht.

Für die Einsatzkräfte stehen zwei Stiefelwaschanlagen zur Verfügung.


Die Umkleiden verfügen über einen direkten Zugang zum Parkplatz hinter dem Gerätehaus, sodass die ankommenden Einsatzkräfte nicht den Weg der ausrückenden Fahrzeuge kreuzen müssen.

Selbstverständlich gibt es getrennte Umkleiden für beide Geschlechter sowie je eine Nasszelle mit Dusche.

Jeder, der aktiven Dienst leistet, erhält einen eigenen Spind mit eigener Persönlicher Schutzausrüstung.


Unmittelbar neben der Fahrzeughalle befindet sich das Reich der Gerätewarte.

Unsere Werkstatt verfügt über genug Werkzeuge und Ausstattung, so dass wir etwaige Reperaturen und Wartungen an den Fahrzeugen und Geräten selbstständig durchführen können.

 

 


Für unseren Fachbereich Atemschutz steht eine eigene kleine Werkstatt zur Verfügung. Hierin können die Ausrüstung gereinigt und kleinere Wartungen durchgeführt werden.

Zusätzlich ist in den Werkraum ein kleines Büro für unsere Atemschutzleiter integriert


 

Ebenfalls im Werkstattbereich befindet sich unsere Kleiderkammer. In dieser werden nicht nur die Persönliche Schutzausrüstung und Uniformen gelagert, auch die Reinigung und Wäsche der Kleidung findet hier statt.

Ein weiterer Raum im Hallenbereich ist das Schlauchlager.

In diesem befinden sich nicht nur Schlauchmaterial, sondern auch andere Gegenstände des täglichen Gebrauchs, wie Ölbindemittel oder Schaummittel.

Zusätzlich hält ein Kühlschrank alkoholfreie Getränke für durstige Kameraden nach Übungen und Einsätzen bereit.


Der Haupteingang führt in den Sozialtrakt, welcher auch direkt über die Fahrzeughalle zu erreichen ist.

Dort befindet sich auch das Treppenhaus, das zu den oberen Räumlichkeiten führt.


Im Erdgeschoss sind auch die geräumigen Toiletten angesiedelt.            

Das Herzstück des Gebäudes befindet sich im Technikraum.

Hier sind die Schaltschränke, die Zentralheizung und die umfangreiche EDV-Ausstattung untergebracht.

Insgesamt 16 Lautsprecher, die im gesamten Gebäude verteilt sind, werden von hier aus angesteuert.


Im Obergeschoss befindet sich der Büroraum für den Kommandanten, den Schriftführer und allen Führungskräften, die die immer zunehmendere Papierarbeit zu erledigen haben.

Von hier aus erfolgt ebenfalls die Wartung unserer EDV-Anlagen.

Ausgestattet ist der Raum mit einem großzügig dimensinierten Schreibtisch, einer PC-Arbeitsstation, einem leistungsfähigen Multifunktionsdrucker und einer Schrankwand für die Unterbringung der zahlreichen Unterlagen und Arbeitsmaterialien.

 


Der größte Raum im Gerätehaus neben der Fahrzeughalle ist der Schulungsraum.

Ausgestattet ist dieser mit einer Leinwand nebst hochauflösendem Projektor, einem Rednerpult, einem Schreibtisch und mehreren Stühlen. Bei Bedarf können zusätzlich Klapptische aufgestellt werden.

Auch der Fahnenschrank befindet sich in diesem Raum.

Hier können nicht nur Schulungen und die theoretische Ausbildung durchgeführt werden, auch für Besprechungen steht genügend Platz zur Verfügung.


Die dritte Räumlichkeit im Obergeschoss ist unser Sozialraum.

Die integrierte und geräumige Küche mit Herd, Absaugung und Spülmaschine lässt keine Wünsche offen. Ein besonderes Schmankerl ist der Kaffeeautomat, so dass man auch bei längeren Veranstaltungen gut versorgt ist.

Die gemütlichen Sitzbänke und großen Tische laden zum Verweilen in kameradschaftlicher Atmosphäre ein. Nach anstrengenden Übungen und Einsätzen kann man sich hier gemeinsam erholen oder einfach nur Zeit miteinander verbringen.


Oberrhalb der Umkleiden befindet sich der großzügig dimensionierte Lagerraum, welcher über die Fahrzeughalle zu erreichen ist.

Hierin werden die unter anderem historische Ausrüstungsgegenstände, aufbewahrungswürdige Dokumente sowie Gastroartikel für unsere zahlreichen Veranstaltungen verwahrt.


Selbstverständlich darf an der Außenwand unser Wappen nicht fehlen, welches in Richtung Dorf zeigt.

Dieses wird in den Abendstunden sogar beleuchtet, sodass man bereits von Weitem erkennen kann, wo wir unsere neue Heimat gefunden haben.